Strafverteidiger Oberhausen

Anwalt Strafrecht Oberhausen Strafverteidiger Oberhausen

Kostenlose Ersteinschätzung - Termin online vereinbaren

Internetstrafrecht

Anwalt Internetstrafrecht Oberhausen


Häufig lautet der Tatvorwurf im Internetstrafecht Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie.

Oftmals werden im Internetstrafrecht die Ermittlungen dem Beschuldigten erst bekannt im Falle einer Durchsuchung und ggf. der Beschlagnahme von Gegenständen.

Wir überprüfen die Rechtsmäßigkeit der getroffenen Maßnahmen und setzten uns für Ihre Interessen ein.

Wir sichern Ihnen absolute Vertraulichkeit zu.
      • Typische weitere Straftaten im Internetstrafrecht sind:
      • öffentliche Aufforderung zu Straftaten (§ 111 StGB)
      • Volksverhetzung (§ 130 StGB)
      • Verbreitung, Erwerb, Besitz v. Kinderpornografie (§ 184b StGB)
      • Beleidigung, üble Nachrede, Verleumdung (§§ 185-187 StGB)
      • Ausspähen von Daten (§ 202a StGB)
      • Nachstellung / Stalking (§ 238 StGB)
      • Warenbetrug und Warenkreditbetrug (§ 263 StGB)
      • Computerbetrug (§ 263a StGB)
      • Datenveränderung (§ 303a StGB)
      • Computersabotage (§ 303b StGB

 


Kontaktieren Sie mich gerne für ein kostenfreies Erstgespräch durch Vereinbarung eines Termins online.


 

Verteidigung ist nicht notwendig?

In fast allen Deliktsbereichen gilt, dass etwa 60% alles Verurteilungen auf entscheidende Fehler am Beginn des Verfahrens zurückzuführen sind. Aufgrund unserer langen Erfahrungen wird unsere Beratung und Verteidigung Sie in den meisten Fällen vor einer Verurteilung bzw. weitreichenden Verurteilung schützen.

Die 21-jährige Erfahrung von Strafverteidigungen sowohl als Wahl- als auch als Pflichtverteidiger, ist Garant dafür, dass es keine „bösen Überraschungen“ für den straffällig gewordenen – oder auch unschuldigen! – Mandanten gibt.