Vorläufige Festnahme Verhaftung

Vorläufige Festnahme Verhaftung


Leisten Sie keinen Widerstand und verweigern Sie in jedem Falle jegliche Angaben zur Sache.

Nehmen Sie unverzüglich Kontakt bei vorläufiger Festnahme und Verhaftung mit einem Verteidiger auf. Verlangen Sie von den Beamten gegebenenfalls, mit dem Notdienst verbunden zu werden. Dies darf Ihnen nicht verwehrt werden. Polizeibeamte raten manchmal, ein Verteidiger sei „schädlich“. Schenken Sie diesen Äußerungen keinen Glauben, es handelt sich lediglich um eine verfahrenstaktische Maßnahme, um ein unüberlegtes Geständnis oder jedenfalls Angaben zur Sache zu erlangen.

Auch die vorläufige Festnahme hat zur Folge, dass es mehr als nur einen Anfangsverdacht gegen Sie gibt.  Die Sache ist also mit Ihrer Freilassung wohl nicht vom Tisch. Insoweit sollten sie sich um alsbaldige Akteneinsicht bemühen.


 

Vorläufige Festnahme Verhaftung